Zu Besuch in Westgrönland – wo Natur auf Städte trifft

Immer wieder prägen Rentiere, Moschusochsen und Polarfüchse das Landschaftsbild von Westgrönland. Sie gehören zu den bekanntesten und zu den am stärksten vertretenen Tierarten dieser Region. Mit dem Westen der weltweit größten Insel präsentiert sich aber auch das größte eisfreie Gebiet von Grönland. In dieser Region sind neben den größten Städten auch zahlreiche international bekannte Veranstaltungen zu finden. Zu den bekanntesten Zielen für Wanderer gehört der Arctic Circle Trail, der sich zwischen Kangerlussuaq und Sisimiut erstreckt. Während der Trail im Sommer vor allem von Wanderern genutzt wird, trifft man im Winter immer wieder auf Skiläufer. Westgrönland erstreckt sich über eine Fläche, die größer ist als Großbritannien. Zu der Region gehört das Gebiet, das zwischen Nuuk und Sisimiut zu finden ist. Bekannt ist Westgrönland vor allem aufgrund der abwechslungsreichen Landschaft, die immer wieder ein beeindruckendes Panorama zeichnet. Da diese Gefilde eisfrei sind, hat sich an dieser Stelle eine beeindruckende Flora und Fauna bilden können.

Wanderungen in Westgrönland

Verbringt man seinen Grönland Urlaub im Westen der Insel, sollten Wanderungen nicht vergessen werden. Während der Wanderungen hat man die Möglichkeit die beeindruckende Landschaft hautnah zu erleben. Auf diesem Weg begegnet man nicht nur Rentieren und Moschusochsen, sondern auch zahlreichen Schneehasen. Da sich Westgrönland nördlich vom Polarkreis befindet, sind die Schlittenhunde für die meisten Einheimischen unerlässlich. Bis heute gehört der Hundeschlitten zu den beliebtesten Transportmitteln dieser Region. Zu Westgrönland wird heute auch Mittelgrönland gezählt. Hier leben rund 30.000 Menschen. Es ist die Region mit den meisten Einwohnern. Historisch gehört Mittelgrönland zu den bedeutendsten Regionen. Einst siedelten hier die Normannen und zu späterer Zeit wurden die Weichen für die dänische Kolonialisierung des gesamten Landes gelegt. Die politische und wirtschaftliche Macht Grönlands ist noch heute im Westen und der Mitte zu finden.

Westgrönland – zwischen Traditionen und Hightech

Heute gehört Westgrönland aber auch zu den modernsten Regionen der Insel. In den vergangenen Jahrzehnten wurden an der Küste die wichtigsten Fischfabriken angesiedelt. Hier liegt aber auch der zentrale Flughafen des Landes. Der Westen und die Mitte sind die beiden einzigen Regionen, in denen man noch heute auf ein Zusammenspiel von alten Traditionen und moderner Hightech trifft. Während des Sommers gehören insbesondere die Ausflüge zum Inlandeis zu den beliebtesten Aktivitäten im Grönland Urlaub. Im Winter werden Urlauber auf Wunsch mit dem Hundeschlitten zu den Skiliften gebracht, die sich in der Region befinden. Aber auch eine Fahrt mit dem Motorboot ist ein Erlebnis, an das man sich gern erinnert. So stößt man immer wieder auf lange und zugleich verzweigte Fjordsysteme.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Zu Besuch in Westgrönland – wo Natur auf Städte trifft

  1. Pingback: Übernachtungsangebote für den Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

  2. Pingback: Im Grönland Urlaub das Arctic Circle Race erleben | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>