Saqqarliup Nunaa im Grönland Urlaub besuchen

Auf Grönland Reisen zieht es die meisten Menschen in die Natur. Sie haben es sich zum Ziel gemacht, eine ursprüngliche Landschaft zu erkunden und eine Region zu entdecken, die außergewöhnlicher kaum sein könnte. Im Grönland Urlaub zieht es Jahr für Jahr doch vergleichsweise viele Menschen nach Aasiaat. Sie haben sich jenes Ziel ausgesucht, um Grönland von seiner ursprünglichen Seite kennenlernen zu können. Vor allem die Umgebung von Aasiaat bietet eine Vielzahl von interessanten Zielen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Die meisten Ziele sind eng mit der Natur oder der Landschaft verbunden. Im Grönland Urlaub lohnt sich beispielsweise ein Abstecher nach Saqqarliup Nunaa. Saqqarliup Nunaa ist als Nachbarinsel von Aasiaat bekannt und wird als solche gern angesteuert.

Besuch von Saqqarliup Nunaa im Grönland Urlaub

Im Grönland Urlaub sollte man sich für einen Besuch von Saqqarliup Nunaa Zeit nehmen. Die Insel lässt sich am einfachsten mit dem Hundeschlitten erreichen. Geführte Touren werden vor Ort von regionalen Anbietern angeboten. Im Grönland Urlaub lohnt sich ein Ausflug zu der Frischwasserquelle Uunartukasik. Sie hat während des ganzen Jahres eine doch konstante Temperatur von 4 Grad Celsius. Bei einer Hundeschlittenfahrt nach Saqqarliup Nunaa sollte man sich Zeit nehmen, um die Magie einer solchen Reise aufsaugen zu können.

Erkundungen rund um Saqqarliup Nunaa im Grönland Urlaub

Ohne Zweifel ist der Grönland Urlaub die ideale Möglichkeit, um die Umgebung von Saqqarliup Nunaa mit all ihren Facetten erkunden zu können. Besonders viel Zeit sollte man sich für einen Besuch von Aasiaat nehmen. Aasiaat ist reich an Sehenswürdigkeiten, deren Entdeckung mit Sicherheit lohnt. Neben alten Kolonialhäusern können Urlauber auch den Gedenkstein besichtigen, der einst von dem dänischen Bildhauer Gerda Thune Andersen geschaffen wurden. Er erinnert bis heute an den einstigen Gründer der Handelskolonie. Sehr sehenswert ist auch die moderne Kirche von Aasiaat, die ursprünglich von dem dänischen Architekt Ole Nielsen entworfen wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>