Qasigiannguit auf Grönland – die Perle der Diskobucht

Seit jeher trägt Qasigiannguit den werbewirksamen Namen Perle der Diskobucht. Nicht zuletzt deswegen reisen jedes Jahr zahlreiche Menschen in die  charmante Siedlung. Dass der Beiname Perle der Diskobucht auch gerechtfertigt ist, beweist ein Blick auf die atemberaubende Lage. Zugleich ist Qasigiannguit aber auch aufgrund des sonnigen Wetters bekannt. Im Grönländischen kann der Name mit der kleinen gefleckten Robbe übersetzt werden. Diese Robben waren vor rund 250 Jahren in der Region zu finden. Der dänische Großkaufmann Jacob Severin gründete 1734 auf der Südostseite der Bucht Ikeraannguaq eine Handelskolonie. Nach Nuuk handelt es sich bei ihr um die zweitälteste auf Grönland. Zu Ehren des Königs Christian VI. erhielt sie den Namen Christianshåb. Immer wieder wurden die Häuser von Qasigiannguit durch Stürme zerstört, sodass nur wenige erhalten werden konnten. Ein Haus stammt aus dem Jahr 1734 und ist heute das älteste Kolonialhaus auf Grönland. Sukzessive wurden in den vergangenen Jahrzehnten neue Gebäude errichtet. Der eigentliche Aufschwung von Qasigiannguit auf Grönland konnte aber erst mit dem Bau der Krabbenfabrik beginnen. Sie wurde 1959 errichtet und zog eine wachsende Einwohnerzahl nach sich. Lebten zuvor nur 300 Menschen in dem Ort, stieg die Zahl plötzlich auf 1400.

Streifzüge in Qasigiannguit

Heute leben in Qasigiannguit rund 1300 Menschen. Die Krabbenfabrik ist nicht nur das bekannteste Unternehmen, sondern zugleich auch eines der bekanntesten Ziele. Sie kann bei einer Führung besichtigt werden. Führungen durch die Krabbenfabrik lassen sich in der Touristinformation buchen. Zur Kommune Qasigiannguit gehört neben der gleichnamigen Siedlung der Ort Ikamiut. In Ikamiut leben nicht mehr als 100 Menschen, sodass der Ort durchaus überschaubar ist. Ikamiut liegt an der Sydostbeugten. Qasigiannguit selbst beheimatet eine Volkshochschule und eine Berufsschule. Daneben finden sich in der Stadt noch einige bekannte soziale Einrichtungen.

Zwischen bunten Häusern in Qasigiannguit

Bereits auf den ersten Blick wirkt Qasigiannguit auf Grönland sehr friedlich. Besucht man es im Grönland Urlaub, fallen zuerst die zahlreichen kleinen bunten Häuser auf. Diese verteilen sich entlang der bekannten Bucht. Auch wenn sie noch nicht alt sind, sondern meist erst vor wenigen Jahren entstanden sind, sind sie schon heute eine Augenweide. Im Inneren der Bucht befindet sich ein Stadtteil, in dem überwiegend alte Kolonialhäuser zu finden sind. Dieser Stadtteil ermöglicht einen einzigartigen Einblick in die Geschichte von Qasigiannguit auf Grönland. In der Nähe der Krabbenfabrik befinden sich fünf Museumsgebäude, die es lohnt zu entdecken. Sie ermöglichen einen Blick in die vergangenen Jahrhunderte und in die traditionelle Lebens- und Arbeitsweise der Einheimischen.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Qasigiannguit auf Grönland – die Perle der Diskobucht

  1. Pingback: Wandern im Grönland Urlaub in Qasigiannguit | Grönland-Blogskandinavien

  2. Pingback: Grönland Urlaub in der Stadt Sisimiut | Grönland-Blogskandinavien

  3. Pingback: Im Grönland Urlaub zu Besuch in Ikamiut | Grönland-Blogskandinavien

  4. Pingback: Grönland Urlaub im charmanten Putorsuaq | Grönland-Blogskandinavien

  5. Pingback: Im Grönland Urlaub die Granatbucht entdecken | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>