Kanalsystem lässt Gletscher auf Grönland langsamer schmelzen

Nach den Ergebnissen einer neuen Studie lässt das Kanalsystem im Inneren von Eisschilden die Gletscher auf Grönland langsamer schmelzen. Demnach könnten die heißen Sommer für den Grönland-Eisschild nicht so katastrophal sein, wie bislang angenommen wurde.

Grönland wird heute zu rund 80 Prozent mit Eis bedeckt. Neue Forschungsergebnisse zeigen nun, dass das Kanalsystem, das sich im Inneren von Eisschilden befindet, womöglich positiv auf die Gletscher auf Grönland auswirkt. Demnach könnten diese Kanäle das Schmelzen der Gletscher auch verlangsamen. Somit wären die heißen Sommer, die durch die Klimaveränderungen verursacht werden, für den Grönland-Eisschild auch nicht so katastrophal wie bislang angenommen wurde.

Die neue Studie wird zum Teil durch das ICE2SEA-Projekt finanziert. Die neue Studie belegt nun, dass die erhöhte Schneeschmelze in wärmeren Jahren das interne Drainagesystem des Eisschildes anpasst. Durch diese Anpassungen kann es deutlich mehr Schmelzwasser aufnehmen. Trotz des erhöhten Schmelzwasseranteils beschleunigt es jedoch nicht den Eisfluss in Richtung Meer. Für die Studie verwendeten die Forscher Satellitenobservationen von der Europäischen Raumfahrtagentur. Sie umfassten insgesamt sechs landumschlossene Gletscher im Südwesten von Grönland.

Durch ihre Beobachtungen fanden die Forscher heraus, dass die Beschleunigung des Eises auf Grönland in allen Jahren ähnlich war. Allerdings trat die Verlangsamung in den warmen Jahren auch früher ein.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kanalsystem lässt Gletscher auf Grönland langsamer schmelzen

  1. Pingback: Im Grönland Urlaub zu den bekannten Gletschergebieten | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>