Im Grönland Urlaub den Hundeäquator entdecken

Auf Grönland Reisen begegnet man bis heute jenen Zügen, die für die größte Insel der Welt typisch sind. Dazu gehört eine beeindruckende Natur ebenso wie eine Landschaft, die von Extremen geprägt wird. Im Grönland Urlaub kann man noch heute auf den Spuren von dem Hundeäquator wandeln. Hinter dem Hundeäquator verbirgt sich die traditionelle Grenze, die zwischen den Gebieten verläuft, in denen die Haltung von endemischen Schlittenhunderassen erlaubt ist und den Gebieten, denen lediglich Haushunde gehalten werden dürfen. Zu den endemischen Schlittenhunderassen, denen man im Grönland Urlaub begegnet, gehören der Grönlandhund und der Polarspitz. Der Hundeäquator verläuft in Westgrönland entlang des Polarkreises und erstreckt sich zwischen den Gemeindegebieten von Sisimiut und Maniitsoq.

Entdeckungen am Hundeäquator im Grönland Urlaub

Während in Westgrönland der Hundeäquator noch heute im Grönland Urlaub zu finden ist, zeigt sich in Ostgrönland ein anderes Bild. In dieser Region ist die Haltung von Schlittenhunden allerorts gestattet. Mit dem Hundeäquator kann im Grönland Urlaub eine Grenze entdeckt werden, die von den grönländischen Inuit überliefert wurde. Diese Grenze darf den Überlieferungen zufolge nicht überschritten werden. So soll vermieden werden, dass sich die nördlichen Rassen mit den südlicheren Populationen mischen. Die südlicheren Populationen sind nicht so robust wie die Rassen, die im Norden zu finden sind.

Besonderheiten vom Hundeäquator im Grönland Urlaub kennenlernen

Bis heute ist nicht ausdrücklich bekannt, warum der Hundeäquator einst von den Inuit eingerichtet wurde. Allerdings wird davon ausgegangen, dass auch die Schafzucht, der man im Süden im Grönland Urlaub begegnet, eine wichtige Rolle gespielt hat. So ist es durchaus möglich, dass man mit dem Hundeäquator die Schafzucht schützen wollte. Südlich von dem Hundeäquator ist das Meer in Grönland fast nie zugefroren, sodass die robusten Schlittenhunde in diesen Gefilden auch nicht benötigt werden. Im Osten und Norden handelt es sich bei dem Schlittenhund noch immer um ein unentbehrliches Transportmittel.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>