Im Grönland Urlaub das Qinngua-Tal entdecken

Die Umgebung von Nanortalik zeigt sich auf Grönland Reisen mit einem beispiellosen Facettenreichtum, dem es an Kontrasten nicht mangelt. Zugleich hält diese Region aber auch manch ein Highlight bereit. Zu eben diesen gehört im Grönland Urlaub das Qinngua-Tal, das entdeckt werden kann. Es liegt nicht weit von dem See Tasersuaq entfernt. Im Qinngua-Tal befindet das einzige richtige Waldgebiet von Grönland. Nicht zuletzt deswegen ist es eines der beliebtesten Ziele der Region. In dem Waldgebiet stoßen Besucher im Grönland Urlaub auf Bäume, die eine Höhe von bis zu sieben Metern erreichen. In dem beeindruckenden Naturschutzgebiet finden über 300 Pflanzenarten einen Lebensraum.

Streifzüge durch das Qinngua-Tal im Grönland Urlaub

Um das Qinngua-Tal auch für die kommenden Generationen am Leben erhalten zu können, wurde es unter Naturschutz gestellt. Auf diesem Weg konnte die Natur, die sich hier in einer einzigartigen Form zeigt, bis heute in ihren Ursprüngen bewahrt werden. Ausgehend von dem Qinngua-Tal lassen sich im Grönland Urlaub weitere Ausflüge in die Umgebung planen. Nicht weit von dem Tal entfernt befinden sich die Ruinen eines alten Augustinerklosters. Dieses Kloster wurde einst während des 14. Jahrhunderts errichtet und liegt nur 14 km von dem grönländischen Inlandeis entfernt. Die Ruinen können heute im Grönland Urlaub als Reminiszenzen an die Vergangenheit besichtigt werden.

Besonderheiten rund um das Qinngua-Tal im Grönland Urlaub entdecken

Durch die Nähe zum Qinngua-Tal ist das alte Augustinerkloster zu einem beliebten Ziel im Grönland Urlaub geworden. Einst suchten sich die Mönche für ihr Kloster einen wirklich schönen Platz aus. Es ist vor allem die Lage, die die Besucher begeistert. So befindet sich das Augustinerkloster im Qinngua-Tal nicht weit von einem Wasserfall entfernt. Es wird von zahlreichen imposanten Bergen umgeben. Kommt man als Wanderer von Süden, kann man den Fluss Kuua nicht furten. Nicht weit vom Qinngua-Tal entfernt trifft man auf den Tasermiut-Fjord.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>