Im Grönland Urlaub das Inlandeis erleben

Es gehört zu den Wahrzeichen Grönlands, zu den Besonderheiten dieser Welt und zu den Zielen, die Stärke symbolisieren – das grönländische Inlandeis ist seit jeher ein Sehnsuchtsziel von Abenteurern. Viele haben sich in den vergangenen Jahren auf den Weg zu dem grönländischen Eisschild gemacht. Viele sind ohne Erfolg zurückkehrt, andere haben das gefunden, was sie suchten. Noch heute zieht es zahlreiche Menschen im Grönland Urlaub an das Inlandeis. Auch wenn es nicht das klassische Ziel von Grönland Reisen ist, bietet es eine Fülle an Besonderheiten. Das Inlandeis auf Grönland hat eine beeindruckende Fläche von 1,71 Millionen qkm und bedeckt damit über rund 80 Prozent der Fläche der Insel.

Besonderheiten vom Inlandeis im Grönland Urlaub kennenlernen

Das grönländische Inlandeis ist reich an Besonderheiten. Allen voran ist es die Größe, die es zu einem besonderen Ziel macht. Mit dem grönländischen Eisschild präsentiert sich nach dem arktischen Eisschild die zweitgrößte permanent vereiste Fläche der Welt. Das Inlandeis zeigt sich im Grönland Urlaub mit einer beeindruckenden Nord-Süd-Ausdehnung von 2.400 km. An seiner breitesten Stelle erreicht dieser beeindruckende Eispanzer eine Distanz von 1.100 km. Die durchschnittliche Stärke des Inlandeises liegt bei 2.135 m. Nur wenige Stellen sind dünner als zwei Kilometer. An den tiefsten Stellen erreicht das Inlandeis auf Grönland eine beeindruckende Stärke von drei Kilometern.

Auf Grönland Reisen zum Inlandeis

Grönland Reisen sind eine hervorragende Möglichkeit, um das Inlandeis der Insel zu entdecken. Die beiden höchsten Stellen befinden sich auf zwei Kämmen, die in der östlichen Hälfte von Grönland liegen. Der Eisschild erreicht an den meisten Stellen das Meer nicht. Demnach bilden sich bei dem grönländischen Inlandeis auch keine Eisschleifen. Entlang dem Rand Grönlands fließen große Gletscherzungen durch beeindruckende Täler. Sie kalben schließlich im Meer und sind damit für die meisten Eisberge im Nordatlantik verantwortlich. Zu den bekanntesten Gletscherzungen an der Westseite Grönlands zählt die Jaqkobshavn Isbrae. An ihrem Ende verfügt sie über eine beeindruckende Flussgeschwindigkeit von 20 bis 22 Metern.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Im Grönland Urlaub das Inlandeis erleben

  1. Pingback: Im Reich der Eisberge – die Diskobucht auf Grönland | Grönland-Blogskandinavien

  2. Pingback: Im Grönland Urlaub zu Gast in Qaqortoq | Grönland-Blogskandinavien

  3. Pingback: Kanalsystem lässt Gletscher auf Grönland langsamer schmelzen | Grönland-Blogskandinavien

  4. Pingback: Der eisumschlungene Osten von Grönland | Grönland-Blogskandinavien

  5. Pingback: Festlandeis auf Grönland 2010 rekordverdächtig geschmolzen | Grönland-Blogskandinavien

  6. Pingback: Diskobucht auf Grönland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

  7. Pingback: Im Grönland Urlaub das Innere der Eiskappen entdecken | Grönland-Blogskandinavien

  8. Pingback: Grönland als Ziel auf der Skandinavien Kreuzfahrt | Grönland-Blogskandinavien

  9. Pingback: Aufenthalt in Qeqertaq im Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>