Grönland Urlaub in der Umgebung von Maniitsoq

Jedes Jahr zieht es zahlreiche Naturfreunde und Aktivliebhaber nach Grönland, die als größte Insel der Welt abwechslungsreiche Möglichkeiten bietet. Zu einem beliebten Ziel avancierte in den vergangenen Jahren Maniitsoq. Die Umgebung von Maniitsoq bietet im Grönland Urlaub zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Aber gerade Wanderer müssen sich mit einigen Kompromissen abfinden. Da der Ort auf einer Insel liegt, sind die Wandermöglichkeiten vergleichsweise begrenzt. Die kurzen Gänge, die möglich sind, sind jedoch in jedem Fall lohnenswert. Dazu gehört der Weg zum Hausberg von Maniitsoq, der 193 m in die Höhe ragt und einen wunderschönen Blick auf die Umgebung ermöglicht. Wesentlich höher ist der Berg Iviangiusat, der mit 563 m gen Himmel ragt. Er ist von Maniitsoq 8 km entfernt und eignet sich bei einer Grönland Reise für eine kleine Wanderung. Beliebt ist der Berg vor allem aufgrund des Ausblicks. Wer seine Spitze erreicht, hat einen atemberaubenden Blick auf die Insel, die Stadt Maniitsoq und die Gebirgslandschaft. Doch der Weg zum Iviangiusat ist alles andere als einfach. So ist die Wanderung mit erheblichen Anstrengungen verbunden, die man nicht unterschätzen sollte. Im Hinterland von Maniitsoq bieten sich weitere Möglichkeiten für abwechslungsreiche Bergtouren. Diese sollten jedoch nur dann in Angriff genommen werden, wenn man über alpines Können und Gletschererfahrung verfügt.

Bootsfahrten in der Umgebung von Maniitsoq

Doch nicht nur Wanderungen sorgen in der Umgebung von Maniitsoq für Begeisterung. Sehr lohnenswert sind kleine Bootstouren, die entlang der Fjorde führen. Sie ermöglichen einen beeindruckenden Blick auf die steilen Gebirgswände. An den Gebirgswänden nisten Tausende von Seevögeln und hinterlassen ein beeindruckendes Bild. Neben Papageientauchern finden sich an den Wänden vor allem Dreizehenmöwen. Ein idealer Platz für Vogelbeobachtungen auf Grönland ist der Fjord Sermilinnguaq. Am Ende des Fjordes ragen imposante Eiswände gen Himmel. Die Fjorde in der Umgebung von Maniitsoq überraschen vor allem durch ihre Vegetation, die überraschend vielfältig ist.

Die Fjorde von Maniitsoq

Zweifelsohne gehören die Fjorde von Maniitsoq zu den attraktivsten Ausflugszielen im Grönland Urlaub. Sie werden von üppigen Erlen- und Weidenbüschen geprägt. Immer wieder säumen verschiedenste Kriechgewächse die Uferlandschaft. Daneben lohnt sich ein Abstecher in die beiden kleinen Siedlungen Atammik und Napassoq. Beide beheimaten nur wenige Einwohner und liegen südlich von Maniitsoq. Bei einem Ausflug in die Siedlungen bieten sich immer wieder Möglichkeiten, um Robben und Wale zu beobachten. Zu einer der größten Siedlungen gehört Kangaamiut. In der Siedlung leben rund 480 Einwohner. Der Ort wird von zahlreichen Küstenschiffen angelaufen und lässt sich einfach von Maniitsoq erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Grönland Urlaub in der Umgebung von Maniitsoq

  1. Pingback: Wanderung zum Iviangiusat im Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

  2. Pingback: Entdeckung vom Kangerlussuatsiaq im Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

  3. Pingback: Grönland Urlaub im Sommerskigebiet Apussuit | Grönland-Blogskandinavien

  4. Pingback: Im Grönland Urlaub zu Besuch in Napassoq | Grönland-Blogskandinavien

  5. Pingback: Grönland Urlaub im kleinen Kangaamiut | Grönland-Blogskandinavien

  6. Pingback: Ivigssut im Grönland Urlaub erkunden | Grönland-Blogskandinavien

  7. Pingback: Besuch vom Sermilinnguaq im Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

  8. Pingback: Die Elisa-Kirche im Grönland Urlaub besichtigen | Grönland-Blogskandinavien

  9. Pingback: Besuch von Atammik im Grönland Urlaub | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>