Grönland Urlaub im charmanten Putorsuaq

Die Region rund um Qasigiannguit präsentiert sich auf Grönland Reisen mit einer Vielzahl von Ausflugszielen und Wanderungen. Die ursprüngliche Natur und der Wechsel zwischen Traditionen und Moderne vermitteln ihr eine Vielfalt, die ihres Gleichen sucht. Eines der interessantesten Ziele im Grönland Urlaub ist Putorsuaq. Putorsuaq liegt nicht weit von dem Berg Qaqqarsuaq entfernt. Bei ihr handelt es sich um eine bekannte Bings-Höhle, die es zweifelsohne lohnt zu entdecken. Die Putorsuaq liegt am südlichen Ausläufer des Qaqqarsuaq und führt die Besucher im Grönland Urlaub in den Berg hinein. Bereits seit einigen Jahren wird die Bingshöhle im Grönland Urlaub nur noch selten besucht.

Besonderheiten der Putorsuaq im Grönland Urlaub entdecken

Bei der Suche nach dem Abenteuer lohnt es sich im Grönland Urlaub die Putorsuaq anzusteuern. Schon seit einigen Jahren ist sie fast verschlossen. Der Grund dafür ist ein herabgestürzter Felsen, der sich genau vor dem Eingang der Höhle befindet. Die Bingshöhle erhielt ihren Namen einst von Andreas Bing. Er war der erste Missionar in Qasigiannguit. Bing arbeitete von 1734 bis 1735 in dem Ort. Während seiner Zeit auf Grönland litt er immer wieder an Depressionen. In dieser Zeit suchte er in der Höhle Zuflucht. Die Höhle war jedoch schon Jahre zuvor den Inuit bekannt.

Streifzüge an der Putorsuaq im Grönland Urlaub

Es waren einst die Schamanen, die die Höhle als erste nutzten. Sie erteilten ihren Schülern in der Putorsuaq Unterricht, sodass die Bingshöhle in ihrem Alltag eine wichtige Position einnahm. Überlieferungen zufolge kann man im Grönland Urlaub noch auf eine zweite Höhle treffen. Sie liegt direkt unter dem Gipfel des Qaqqarsuaq. Sie soll direkt zur Spitze des Berges führen. Die beiden Wege, die auf den Gipfel des Berges führen, passieren in ihrem Verlauf einen Siedlungsplatz. Er stammt aus dem Jahr 1734. Heute sind von diesem Platz in weiten Teilen nur noch die Fundamente zu erkennen.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>