Die Umgebung von Nuuk im Grönland Urlaub erleben

Gönland, Grönland Urlaub

© jkant / pixelio.de

Nuuk ist das bekannteste Ziel für den Grönland Urlaub. In den vergangenen Jahren erhielt die Stadt einen unverwechselbar modernen Anstrich, der das Bild prägt. Doch abseits der Stadt trifft man in der Umgebung noch immer auf die Ursprünge, die für Grönland typisch sind. Die Umgebung von Nuuk ist reich an Zielen, die es lohnt zu entdecken. Viele sind nicht mehr als kleine Ort, doch gerade in ihnen trifft man auf die Traditionen, die die größte Insel der Welt zu einem Highlight machen. Eines der schönsten Ziele ist die kleine Siedlung Kangeq. Noch heute kann man sich hier im Grönland Urlaub auf die Spuren des bekannten Malers Aron begeben. Er lebte in der kleinen Siedlung Kangeq und hat zahlreiche seiner bekanntesten Werke in dem Ort erstellt. Abseits der Spuren des Malers lädt die Siedlung zu Walbeobachtungen ein, die man zweifelsohne als besonderes Erlebnis im Grönland Urlaub bezeichnen kann. Eine besondere Möglichkeit, um die Umgebung von Nuuk zu entdecken, ist ein Flug mit dem Helikopter. Auf einer Strecke von 100 km legt er immer wieder Zwischenstopps ein. Vor allem die Stopps in Kapisillit und Anavik vermitteln einen einzigartigen Eindruck von der Umgebung. In Anavik kann heute eine gut erhaltene Normannenruine entdeckt werden.

Ein Besuch in Qeqertarsuatsiaat

Erreicht man Nuuk mit dem Küstenboot von Süden, hat man die kleine Siedlung Qeqertarsuatsiaat passiert. Sie liegt 100 km südlich von Nuuk und ist Teil der Kommune der grönländischen Hauptstadt. Qeqertarsuatsiaat wurde bereits im Jahr 1754 gegründet. Es war der dänische Kaufmann Anders Olsen, der die Siedlung ins Leben rief. Einst handelte es sich bei ihr nicht um mehr als eine geografische Zwischenstation zwischen Nuuk und Paamiut. Einst lebte die Siedlung Qeqertarsuatsiaat vor allem vom Handel mit Robbenfellen und Robbenfett. In der Vergangenheit berichtete man immer wieder von riesigen Schwärmen des atlantischen Wildlachs, die sich in den Fjorden der Siedlung fanden.

Qeqertarsuatsiaat heute

Aber nicht nur der atlantische Wildlachs prägt in weiten Teilen das Leben in Qeqertarsuatsiaat. Auch Kabeljau ist in großen Mengen in den Gewässern der Siedlung zu finden. Bis heute lebt die kleine Siedlung überwiegend vom Fischfang. Heute leben in Qeqertarsuatsiaat rund 260 Menschen. In Grönland ist der Ort vor allem aufgrund der farbenprächtigen Taschen bekannt, die aus Robbenleder hergestellt werden. Bis heute werden sie von den Frauen des Ortes in mühevoller Handarbeit gefertigt. Noch heute kann man bei einem Ausflug nach Qeqertarsuatsiaat im Grönland Urlaub das traditionelle Leben der Fischer und Jäger kennenlernen.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.