Abenteuer in Nordgrönland – das Ultima Thule

Grönland wurde erst in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel, das Abenteurer und Naturfreunde in den Bann zieht. Doch obwohl immer wieder Touristen die größte Insel der Welt besuchen, wird sie noch heute in vielen Regionen durch Einsamkeit geprägt. Eine der aufregendsten Regionen ist der Norden von Grönland, der als Ultima Thule bekannt ist. Nordgrönland ist das Land, das aus Eis und Schnee besteht. Heute begegnet man hier dem Grönland, wie man es aus zahlreichen Bildbänden kennt. Der Weg in den Norden wird durch zahlreiche Inseln, Eisberge und Wale geprägt. Bis heute leben nur wenige Menschen in diesen Gefilden. Die, die sich in Nordgrönland niedergelassen haben, leben überwiegend von der Jagd auf Eisbären und Robben. Es gibt nur wenige Kommunen, die sich im Laufe der Jahrzehnte in Nordgrönland bilden konnten. Dazu gehört Uummannaq. Während des Sommers kann Uummannaq im Grönland Urlaub mit dem Schiff angefahren werden. Die Landschaft, die die Kommune umgibt, ist recht an Robben und Walen. Immer wieder trifft man auf Inseln und Schären zwischen denen gigantische Eisberge treiben.

Zu Gast in Uummannaq in Grönland

Obwohl Uummannaq im Sommer vergleichsweise einfach erreicht werden kann, ist sie noch heute ein eher unbekanntes Ziel im Grönland Urlaub. Geprägt wird die Kommune durch Ursprünglichkeit. Immer wieder mussten die Menschen, die sich in Uummannaq niedergelassen haben, um das eigene Überleben kämpfen. Traditionell leben die Einwohner von Nordgrönland von dem Robbenfang. Durch internationale Kampagnen, die sich gegen die Robbenjagd richteten, wurden sie jedoch in die Ecke gedrängt. Damit sie mit ihren Familien überleben konnten, wichen sie auf den Fischfang aus. Doch noch heute gehört die Robbenjagd in Uummannaq zum Alltag. Uummannaq liegt auf einer kleinen Insel, die im Grönland Urlaub nur mit dem Boot erreicht werden kann. Das Markenzeichen der Insel ist der gleichnamige Berg.

Die Besonderheiten von Uummannaq

Besucht man im Grönland Urlaub die Kommune Uummannaq, findet man all das, was einen Aufenthalt abwechslungsreich gestaltet. Die Gemeinde ist reich an Sehenswürdigkeiten. Beeindruckend ist jedoch vor allem die wunderschöne Fjordlandschaft. Sie wird von Kajakern sehr geschätzt und lädt gerade während des Sommers zu längeren Touren auf Grönland ein. Uummannaq ist vom Polarkreis 500 km entfernt. Da sie so weit nördlich liegt, prägen sowohl die Polarnacht als auch die Mitternachtssonne die Stadt. Zwischen dem 7. November und dem 4. Februar herrscht in Uummannaq in Grönland die Polarnacht. Die Mitternachtssonne zeigt sich das erste Mal am 16. Mai und bleibt bis zum 28. Juli in den Gefilden.

Dieser Beitrag wurde unter Grönland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Abenteuer in Nordgrönland – das Ultima Thule

  1. Pingback: Den Norden und Süden im Grönland Urlaub entdecken | Grönland-Blogskandinavien

  2. Pingback: Grönland Urlaub im ehemaligen Bezirk Avanersuaq | Grönland-Blogskandinavien

  3. Pingback: US-amerikanische Militäreinrichtungen auf Grönland | Grönland-Blogskandinavien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>